Silvretta Arena Samnaun Ischgl

Grenzenloses Wintersport-Vergnügen

Die Silvretta Arena verbindet seit dem 21. Januar 1979 die Skigebiete von Samnaun (Graubünden, Schweiz) und Ischgl (Tirol, Österreich). Insgesamt befördern 45 modernste Transportanlagen Wintersportler bis auf eine Höhe von 2870m. 238 Pistenkilometer mit einer Fläche von rund 515 Hektar stehen zur Verfügung. Fast 80% der Pistenfläche können mithilfe von 1,100 Lanzen und Kanonen maschinell beschneit werden. Auf mehr als 40 Pistenmaschinen werden jede Wintersaison rund 36,000 Mannstunden geleistet, damit die Pisten jeden Morgen optimal präpariert sind.

15 Bergrestaurants und Skihütten verpflegen hungrige und durstige Wintersportler jeweils von Ende November bis Anfangs Mai.

Insgesamt sind in der Wintersaison rund 700 Personen im Skigebiet beschäftigt.

Der Saisonbeginn und der Saisonausklang wird alljährlich mit internationalen Stars der Musikbranche gefeiert.

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Mehrheitseigentümer Silvrettaseilbahn AG und der Luftseilbahnen Samnaun AG begründet den Erfolg der Silvretta Arena. Beide Gesellschaften richten seit Bestehen keine Dividenden an Aktionäre aus und reinvestieren den Gewinn jeweils vollumfänglich in ihre Betriebe.

Die Silvretta Arena im Sommer:

Die Möglichkeiten an Wander- und Biketouren sind in der Silvretta Arena auch im Sommer grenzenlos. 250 km markierte Wanderwege und zahlreiche Bikestrecken aller Schwierigkeitsgrade führen Sie durch Samnaun und die alpinen Traumlandschaften der Silvretta Bergwelt.

Ob Gletscher- oder Rundwanderung, ein Spaziergang am Themenweg, eine hochalpine Bike-Tour oder Schmuggler-Tour, die Möglichkeiten sind wortwörtlich "grenzenlos".

Die Benützung der Sommer-Bergbahnen von Samnaun und Ischgl sind mit der Gästekarte kostenlos.