Samnaun im Engadin

Im Zentrum Europas und am Rande der Schweiz

Eine Talschaft - Eine Gemeinde

Das Samnauntal ist das erste, westliche Seitental des Engadins und zugleich Grenztal zu Tirol, eingebettet in eine herrliche Bergwelt auf einer Höhenlage zwischen 1'700 und 1'840 Metern. 

Samnaun liegt am Ostrand des Kantons Graubünden und grenzt im Süden an die Gemeinde Valsot im Unterengadin und bildet im Westen, im Norden und im Osten einen Teil der Schweizer Landesgrenze zu Österreich.

Die Gemeinde Samnaun besteht aus den fünf Fraktionen Compatsch, Laret, Plan, Ravaisch und Samnaun-Dorf mit dem höchsten Punkt auf dem Muttler (3'294m) und dem tiefsten Punkt in Spissermühle (1'511m).

 

Karte

Fraktionen der Gemeinde:

 

Compatsch (= weites, bebautes Feld)

Der politische Hauptort im Tal, wo sich die Gemeindeverwaltung, die Schule mit Kindergarten und Alpenquell Erlebnisbad, das Alters- und Pflegeheim sowie die spätgotische St. Jakobus Kirche befinden.

Laret (= beim Lärchenwald)

Ein Bergdörflein, das seinen ursprünglichen Charakter mit schmalen Gässlein und zahlreichen Landwirtschaftsbetrieben weitgehend erhalten konnte. Laret ist mit rund 220 Einwohnern die grösste Fraktion von Samnaun.

Plan (= in der Ebene)

Die kleinste Fraktion von Samnaun. Mitten im kleinen Dorf steht das älteste Gebäude der Gemeinde, die Chasa Retica. Darin befindet sich ein interessantes, kleines Talmuseum.

Ravaisch (= am Bach)

Seit dem Bau der Luftseilbahn Talstation im Jahre 1978 hat sich Ravaisch stark gewandelt. Hotels, Ferienhäuser, Sportgeschäfte und Zollfreishops prägen das Bild der Fraktion mit dem Zugang in die Silvretta Arena Samnaun-Ischgl.

Samnaun-Dorf

Das touristische und kommerzielle Zentrum der Gemeinde. Rund 50 Zollfreishops liegen an der höchstgelegenen Shoppingmeile Europas. Eine Vielzahl der Samnauner Hotels und Ferienwohnungen befinden sich in Samnaun-Dorf auf 1,845m.

 

Die Gesamtfläche der Gemeinde beträgt 5'618 ha, davon sind 2'317 ha unproduktive Flächen, 2'310 ha alpwirtschaftliche Nutzflächen, 658 ha Wald, 280 ha Wies- und Ackerland und 53 ha Siedlungsfläche. Die Bevölkerungsdichte beläuft sich auf 14 Einwohner pro Quadratkilometer.

Ende 2015 umfasste die Wohnbevölkerung der Gemeinde Samnaun 1,207 Personen, wovon 733 Personen als Einwohner und 474 Personen als Kurz- oder Wochenaufenthalter verzeichnet waren.

Die Geschichte von Samnaun